Der Goldstrand von Varna!

Bereiste Länder:   Bulgarien

Gefahrene km:      6009

Stürze/Umfaller:   –

Schäden/Pannen:

Wir haben nach 18 Tagen Rumänien verlassen und sind nun in Bulgarien angekommen. Im Schwarzen Meer habe ich immer noch nicht gebadet aber das soll sich heute Abend ändern! Das hatte ich mir jedenfalls fest vorgenommen. Die Suche nach einem Platz zum Campen war schwerer als gedacht, hier ist jeder Meter verbaut oder derart zugewachsen das man einfach kein Zelt aufstellen kann. Kurz vor Varna habe ich dann einen Campingplatz entdeckt. Zufällig war auch gerade eine Gruppe Motorradfahrer aus Ulm angekommen.  Ein kurzer Plausch und schon waren wir zu einem Bier eingeladen.

Die Gebühr für den Campingplatz fand ich allerdings ein wenig zu heftig, also musste ein wenig Verhandelt werden! 12 Euro war das Startgebot, 5 Euro mein Angebot, irgendwann hat man sich auf 7,50  Euro geeinigt, dafür durften wir dann hinter der Rezeption beim Hund unsere Zelte aufschlagen, nun ja, wenigstens keine 12 Euro pro Nase. Alles aufgestellt und dann ab zum Meer, es war schon nach 18:00 Uhr, und endlich rein da.  Umgerechnet 2 Euro hatte ich noch eingesteckt für den Fall das ich noch ein Bier trinken will, mehr nicht. Hubert hatte sich derweil mit einem deutschen Dauercamperpärchen unterhalten und kam dann etwas später zum Strand. Dann die Idee, die Partymeile vom Goldstrand ist gerade mal 2 km weit weg, also schauen wir uns die mal an, wie gesagt, ich hatte umgerechnet 2 Euro in der Tasche. Über die Steine am Strand ging es dann zum Ballermann 6 von Bulgarien, was für ein Rummel, einfach umwerfend. Bettenburgen, Discos, Bars und alles was einem den Urlaub verschönert.

Überall Security, alles wird überwacht, das sollten wir noch feststellen. Ich bin mir sicher, hunderte von Menschen tun es jeden Tag aber als ich schnell mal mein Bier im Schwarzen Meer wieder loswerden wollte stand sofort einer dieser Aufpasser neben uns und wollte umgerechnet 25 Euro, das ist die Strafe für`s Pinkeln ins Meer oder er ruft die Polizei und es kostet mindestens 50 Euro! Ich zeige meine 2 Euro, Ausweis habe ich keinen dabei und in einem Hotel hier wohnen wir schließlich auch nicht. All das wollte der Typ von uns haben oder wissen. Nach einer weile hat er uns dann vom Strand verwiesen und wir sind einfach wieder auf der Straße zurückgegangen. Meine 2 Euro habe ich natürlich auf diesen Schreck gleich wieder in ein Bierchen Investiert. Irgendwann mache ich auch mal wieder so einen Rundumsorglos Urlaub aber im Moment kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Jeden Tag woanders, Land und Leute kennen lernen und möglichst im Budget bleiben, das ist im Moment meine Art zu Reisen.

Am nächsten Morgen dann allerdings wieder Probleme bei Hubert`s BMW, wieder eine neue Zündkerze und schwarzer Rauch, Hubert hat die Faxen dicke, er entscheidet sich dafür das „Muli“ (so hat er seine 650er GS getauft) zurück nach Hause zu bringen und seine andere BMW zu holen. Bei all dem was ihm damit in den 4 Wochen bisher passiert ist kann ich das durchaus verstehen. Also Abschied vom Muli, ich ziehe langsam weiter und wir Treffen uns irgendwo in der Türkei wieder.

4 Gedanken zu „Gold, Sonne und irgendetwas dazwischen!

  1. Lieber Timo, es ist echt toll, dass ihr immer wieder Beiträge und Fotos auf eurer Homepage postet. Hier lerne ich Land und Leute kennen, die ich vielleicht so nie sehen würde. Das ist echt super!
    Komme nun gut weiter in die Türkei und ich hoffe, dass Herbert gut nach Hause kommt und bald wieder bei dir ist! Ich bin auf die nächsten Beiträge und Bilder gespannt liebe Grüße Kerstin
    PS: Anthony und Julien lassen dich auch grüßen

    • Danke Kerstin, es macht mir auch irgendwie Spaß das ganze erlebte weiterzugeben. Es freut mich wenn es jemand liest und auch mal einen Kommentar hinterlässt. Grüße auch zurück und mal sehen wann der nächste Beitrag kommt, ich arbeite daran.

  2. Eh Sportsfreund,
    Echt super deine Berichte, sind schon zur meiner Morgentlichen Lektüre geworden.
    Ich hoffe deine Reise verläuft weiterhin so gut weiter damit ich deine Berichte verfolgen kann.
    Alles Gute liebe Grüsse von mir und Netta

  3. Hey Tino,
    jetzt hab ich doch auchmal auf deine Seite schun dürfen… KLASSE… UND SUPER WITZIG AUS DEM BAUCH RAUS UND EHRLICH GESCHRIEBEN… und danke für den Beitrag mit „Fred“, „Hilde“, „Lilly“… na du weist schon… würd mich echt freun wenn wir uns nochmals in Istanbul bzw. an dem etwas un-bulgarisch-teuren Campingplatz nördlich von IStanbu treffen würden. Werd mich dan mal losmachen um dorthin zu kommen.
    Grüßle Christian von http://www.slowdowneast.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite